Naturheilpraxis

Palikogloue Heilpraktikerin

Italienisches Restaurant in Hannover

Allgemein / 4. Oktober 2016 /

Vitello tonnato ist eine klassische italienische Antipasto, die aus dem Piemont stammt. Die vorerst einzigartige Zusammensetzung aus Kalbsfleisch wie auch Thunfischsauce macht den besonderen Reiz vom Gericht aus. Das Kalbsfleisch wird erst einmal gekocht wie auch bekommt wegen dem zugefügten Gemüse sowie Wein einen ausgeprägten, jedoch angenehmen Geschmack. Zu Gunsten der Thunfischsauce werden Thunfisch, Mayonnaise, Kochwasser und entsprechend Geschmack Kapern sowie Sardellen sorfältig püriert. Das sorgfältig aufgeschnittene Kalbsfleisch wird im kalten Zustand folglich mittels der Soße übergossen, dazu werden Scheiben von Zitronen wie auch Kapern garniert. Das Gericht wird keineswegs nur in italienischen Restaurants serviert, sondern ist auf Grund seiner Popularität nun auch in Lebensmittelhandeln zu erwerben., Als Pasta werden Nudelgerichte betitelt. Der Nudelteig in Italien besteht andersartig als in Deutschland üblich, an welchem Ort dieser mit Eiern hergestellt wird, nur aus Hartweizengries, Wasser wie auch Salz. Traditionell von Hand gefertigte Nudeln wird nachher getrocknet wie auch zum Verzehr kurz im erhitzten Wasser gegart. In der heutigen Form der Nudel ist die Pasta seit dem Mittelalter belegt, die Herstellung von Nudelwaren an sich lässt sich bis weit in die Antike zurückverfolgen. In der Bundesrepublik Deutschland sind gerade Spaghetti in Form von Napoli oder Bolognese sehr angesehen und stehen daher in allen italienischen Gaststätten auf dem Menu. In Italien sowie auch in dem gesamten Mittelmeerraum wird Pasta auch gerne „pur“ gegessen, auf die Weise, dass die Nudeln einfach nur mittels Olivenöl wie auch bei Bedarf Knoblauch verfeinert werden. Die Nudelgerichte werden in der Auflaufform als „al forno“ bezeichnet, bspw. im Rahmen von Lasagne., In Italien werden Fleischwaren gerne als Appetithäppchen verzehrt. Keinesfalls sämtliche Artikel der abwechslungsreichen Auswahl an Wurst- und Schinkenware in der italienischen Küche haben es auch nach Deutschland geschafft, dennoch sind Salami und Co. ebenso hier sehr populär. Vor allem der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken wird gerne als Vorspeise, ebenso auf dem Antipasti Teller serviert. Parmaschinken hat einen Markenschutz und sollte, damit die Bezeichnung getragen werden darf hohe hochwertige Ansprüche vollbringen. Außerdem muss er in der Region Parma lufttrocknen sowie reifen, die Schweine dürfen ebenfalls nur aus Nord- ebenso wie Zentralitalien abstammen. Ebenso weitere traditionelle Fleischwaren sowie die Mortadella sind in Deutschland beliebt, werden dort jedoch eher im Zuge eines großzügigen Frühstücks beziehungsweise bei dem kalten Abendessen verzehrt. Wie angesehen die Fleischwaren in Italien in Form eines Appetiethäppchens sind, zeigt die Benennung „Antipasti all’italiano“., Die italienischen Speisen sind aus dem riesigen kulinarischen Raum nicht mehr weg zu denken, in beinahe jeder mittelgroßen Stadt findet sich eine Pizzeria, ein italienisches Restrestaurant oder zumindest ein Eiscafe – sind es größere Städte wie Hamburg oder die Provinz um Hannover. Es ist nicht nur das Gefühl wie auch die Erinnerungen an den Italienurlaub locken uns zum Lieblings-Italiener nebenan. Pizza, Pasta und Co. gehören wie selbstverständlich zu unserer Kultur, weil sie eben lecker munden und inzwischen auch ein nicht wegzudenkender Part unserer normalen Ernährung geworden sind. So wurde aus dem „fremdländischen“ Einwandereressen ein deutsches Kulturgut, auf das niemand gerne verzichten möchte., Ein Exportschlager des Mittelmeerlandes ist auch der italienische Kaffee, der vielerorts weltweit als besonders qualitativ gediegen zubereitet gilt. Die diversen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato und weitere werden global permanent erweitert wie auch keinesfalls nur in italienischen Restaurants oder Cafeterien zum Dessert gereicht, es existieren mittlerweile ebenfalls zahlreiche Ketten, die Kaffee in stets experimentellen Varianten anbieten.


Tags :