Naturheilpraxis

Palikogloue Heilpraktikerin

Personal Training Bootcamp

Allgemein / 5. April 2016 /

Verständlicherweise gehört zum Bootcamp in Hamburg auch die exakte Ernährungsberatung. Alle Personal Trainer wurden darauf trainiert der Gruppe die perfekten Tipps weiterzuleiten mit dem Ziel das Training ebenso bei der Ernährungsweise zu unterstützen. Oftmals wird von daher ebenso gemeinschaftlich Essen zubereitet, was zu der Tatsache führt, dass der Gruppe detailliert vorgestellt wird, wie jeder das Essen richtig zubereitet sowie wie es trotz der Funktion bestmöglich mundet. Zur gleichen Zeit stärkt das verständlicherweise wieder die Gruppendynamik sobald zusammen gekocht sowie gespeist wird.

Immer mehr Personen aus Hamburg probieren den stinkenden Sportstudios zu entgehen und melden sich für sogenannte hamburger Bootcamps ein. Der Vorzug der hamburger Bootcamps wird, dass diese das ganze Jahr draußen erfolgen. Das ist für die meisten ein deutlicher Vorzug gegenübergestellt mit dem gewöhnlichen Sport machen im Fitnesscenter, da viele Menschen sich im Freien einfach deutlich besser fühlen als in nach Schweiß riechenden Sportstudios.

Bootcamps in Hamburg werden immer von einem oder mehreren Personal Trainern geführt. Diese sind darauf spezialisiert ihre Kunden stets wieder aufs Neue anzustacheln und zu motivieren. Jeder wird demnach als Akteur eines hamburger Bootcamps ständig dazu gebracht an seine Grenzen zu gelangen, was jedoch mit Hilfe der Art der Personal Trainer immer im freundlichen Rahmen bleibt, da das Bootcamp neben physischen Gewinn logischerweise auch Freude machen sollte.

Bei einem Bootcamp in Hamburg trainiert man keinesfalls, wie des Öfteren im Fitnessstudio, nur bestimmte Muskelgruppen, sondern komplette Rutinen, welche meist den gesamten Leib stärker machen. Eine Vielfalt jener Workouts werden lediglich mit der Masse vom Körper gemacht. Es sind also Workouts sowie Rumpfheben und Push-Ups. Mit dem Ziel, dass allerdings auch andere Bewegungsabläufe trainiert werden, werden ebenso Hilfsmittel, sowie Gymnastikbälle und Seile benutzt. Auch Hanteln werden gelegentlich gebraucht, in diesem Fall allerdings keinesfalls um bloß bestimmte Muskelgruppen zu stärken, stattdessen um sie in die Workouts einuzufügen.

Ein weiterer Punkt, der für viele für ein Bootcamp in Hamburg steht, ist das Training in einer Gruppe. Eine große Anzahl Personen haben einfach nicht genug Reiz, um sich selber immer wieder in das Fitness-Center zu quälen und hier lediglich für sich alleine Sport zu machen. Das hamburger Bootcamp bewältigt es durch ein gutes Gemeinschaftsgefühls, die Teilnehmer immer wieder zu animieren, weil jedweder Mensch dafür sorgt, dass jeder weitere am Ball bleibt.

Durch das Trainieren in der Gruppe, wird den Personal Trainern natürlich auch hin und wieder die Chance geschaffen, durch spielerische Wettämpfe Erfolge zu erzielen. Dies macht in keiner Weise bloß Freude, es fördert auch die Gruppendynamik und bekommt es so bewerkstelligt, dass sich alle weiter nach vorne treiben. Mögliche Spiele würden von simplen Dingen sowie Wettlaufen, bis zu komplizierteren Dingen, sowie einem Zirkeltraining mit Stoppuhr reichen.

Mit dem Ziel, dass das Bootcamp in Hamburg viel Spaß bereitet, kundschaften sich alle Personal Trainer stets besonders schöne Locations aus. Weil viele Boot Camps bereits wirklich früh morgens stattfinden, ist dabei die Sonne wirklich wichtig. Häufig beginnen sie bei Parkanlagen beziehungsweise am Sandstrand, weil es wirklich schön ist und jeder ausreichend Spielraum bekommt um sich frei ausleben zu können. Oft benutzte Plätze in Hamburg sind zum Beispiel das Alsterufer oder der Strand von der Elbe, da jeder sich dort nunmal direkt wohl fühlt und ausreichend Kraft bekommt um das Bootcamp in Hamburg zu meistern.


Tags :