Naturheilpraxis

Palikogloue Heilpraktikerin

Restaurant in Hannover

Allgemein / 1. Dezember 2015 /

Wie in fast allen südeuropäischen Staaten läuft – so auch in Italien – die Aufnahme der Mahlzeiten kompett anders ab als hier in Deutschland. Selbstverständlicherweise gehört dazu ein selbst angebauter Tropfen Wein und natürlich im besten Fall auch viele gute Freunde und die Familie. Das Essen ist gesellig und mehr als nur die Einnahme einer Mahlzeit, es bietet allen die Möglichkeit über den Tag zu reden, Geschichten zu erzählen und zu hören und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu verstärken. Daher braucht das Mittagessen im Süden Europas häufig auch viel länger ehe alle fertig sind als hierzulande, es kann sich, wie in Frankreich auch, über zwei bis drei Stunden ziehen und hat mehrere Gänge. Insbesondere das Abendessen, das in den meisten Fällen später als im Rest Europasim restlichen Europpa eingenommen wird, ist als wichtigste Speise des Arbeitstages, ein großes Spektakel., Eine klassische italienische Antipasto ist Vitello, welche aus dem Piemont kommt. Die vorerst einzigartige Zusammenstellung aus Thunfischsauce sowie Kalbsfleisch macht den besonderen Reiz vom Gericht aus. Das Kalbsfleisch wird zunächst gekocht ebenso wie erhält anhand des zugefügten Gemüse sowie Wein einen ausgeprägten, jedoch angenehmen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser wie auch entsprechend Geschmack Kapern ebenso wie Sardellen sorfältig püriert. Das sorgfältig aufgeschnittene Kalbsfleisch wird im kühlen Status dann mit der Sauce überzogen, dazu werden Zitronenscheiben wie auch Kapern garniert. Das Gericht wird keineswegs bloß in italienischen Gaststätten serviert, sondern ist wegen der Popularität mittlerweile ebenso in Lebensmittelhandeln zu kaufen., Mit Vergnügen werden in Italien Fleischware als Vorspeise verzehrt. Keinesfalls alle Produkte der abwechslungsreichen Auswahl an Wurst- ebenso wie Schinkenware in der italienischen Küche haben es ebenfalls in die Bundesrepublik Deutschland geschafft, nichtsdestotrotz sind Salami und Co. auch hierzulande sehr populär. Vor allem der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken ist ziemlich populär als Vorspeise wie auch auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken verfügt über einen Markenschutz wie auch muss, damit der Name getragen werden darf enorme hochwertige Erwartungen vollbringen. Darüber hinaus muss dieser in der Region Parma reifen ebenso wie lufttrocknen, die Schweine dürfen ebenfalls nur aus Nord- sowie Mittelitalien stammen. Ebenfalls andere traditionelle Wurstwaren sowie die Mortadella machen sich äußerst gut in Deutschland, werden da allerdings eher im Zuge des großen Frühstücks oder bei dem kalten Abendessen gegessen. Wie angesehen die Fleischwaren in Italien in Form einer Vorspeise sind, zeigt die Benennung „Antipasti all’italiano“., Italien ist als indirekter südlicher Nachbar seit Schluss des 2. Weltkriegs und in erster Linie seit der Einwanderung im Zuge des deutschen Wirtschaftswunders ein gefragtes Urlaubsland. Mediterranes Ambiente, beeindruckende antike Gebäude, leckeres Essen wie auch natürlich tolle Sandstrände und zahlreiche schicke Herbergen bewegen bis heute viele Bundesbürger an die Adria, den Comer See sowie andere Mittelmeerstrände. Viele italienische Gaststätten in Deutschland und deren Beliebtheit sind sicher Beweggründe für die kontinuierliche Reiselust nach Italien, trotz preiswerterer Ziele für den Urlaub. Ein Vorteil seitens Italien ist sicher ebenso die angenehme Erreichbarkeit via Bahn, Bus sowie Automobil für alle, welche aus diversen Anlässen keineswegs in die Ferien fliegen wollen. Anhand der Zugehörigkeit zum fällt ebenso lästiges Geldwechseln weg. Mittels günstiger Flüge ist man auch aus dem Norden Deutschlands, zum Beispiel aus Hannover oder Bremen, zügig in dem Urlaubsland ebenso wie mag die authentische italienische Küche vor Ort auskosten., Fleischgerichte gehören auch wie Pasta wie auch Pizza zur italienischen Hausmannskost, entweder im Ofen gegart, gebraten oder ebenso gerne als Schmorgerichte. Gerade gemocht sind Rind- ebenso wie Kalbsfleisch, jedoch ebenfalls Lamm, Taube und Pferd sind auf dem Speiseplan vorhanden. Schweinefleisch wird häufig in Form von Schinken ebenso wie Salami zu sich genommen. Das traditionelle Gericht, das auch in Deutschland etliche Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, das Kalbsschnitzel, das mit Schinken ebenso wie Salbei ausgestattet ist sowie dem Fleisch so die einzigartige würzige Note verleiht. Auch Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in der Bundesrepublik Deutschland beliebt sowie wird aus diesem Anlass auch von einigen italienischen Restaurants offeriert. Traditionell offerieren die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland jedoch lieber die Klassiker sowie Nudeln wie auch Pizza oder als elegantere Speisen eben Fisch an, weil dieser als besonders charakteristisch für den Mittelmeerraum gilt., Abhängig durch die Lage an dem Meer und den zahlreichen Alpenflüsse, welche sich hindurch den Norden Italiens bewegen, haben Fischgerichte eine lange Gepflogenheit in Italien. Egal, ob als Suppen, Antipasti beziehungsweise als Hauptgang, Fisch wird in Italien vielfältig ebenso wie im Normalfall sehr kalorienarm zubereitet, z. B. auf dem Grill oder in Brühe. Zu Flussfischen sowie Forelle, Barsch ebenso wie Goldbrasse, kommen ebenso Seefische wie Seeteufel wie auch mehrere Meeresfrüchte zu Tisch. Eine besondere Delikatesse, die man in italienischen Restaurants in Deutschland allerdings ausschließlich in der Oberschicht findet, beispielsweise in München oder Hannover, wäre die original norditalienische Muschelsuppe inklusive Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Fische werden aufgrund der Verfügbarkeit häufig nur als Saison abhängige Delikatesse hierzulande offeriert, sollten dementsprechen allerdings unbedingt probiert werden!


Tags :